Kalender Girls (Calendar Girls)

Filmkritik zu:

Kalender Girls (Calendar Girls) [imdb]

von Reinhard

 

Inhalt:

England, einige ältere Damen. Einer davon ist gerade der Ehemann gestorben. Daher wollen diese dem Krankenhaus in seinem Namen ein Sofa schenken. Um das zu finanzieren, haben diese Damen die Idee den alljährlichen Kalender etwas anders zu gestalten. Statt Kirchen gibts dieses Mal Frauen bei der Hausarbeit. Allerdings ganz mit ohne Kleider. Und das erzeugt dann doch ’n ganz klein wenig Aufmerksamkeit.

Kritik:

Eine charmante englische Komödie, wie sie in den letzten Jahren immer mal wieder bei uns in die Kinos kommt. Die Damen sind echt und ihre Beweggründe sind jederzeit nachzuvollziehen. Das die Idee mit dem Sofa dann aber in eine solche Geschichte mündet ist also absolut logisch und gleichzeitig jenseits von allem was man erwartet.

Von der Ideensuche, über den Kampf im eigenen Frauenverein, den ersten Erfolgen in den lokalen Medien bis zum großen Durchbruch wir die Geschichte geradlinig und mit viel Humor erzählt. Auch einige Probleme, etwa bei den Männern und Söhnen, spielen eine Rolle und werden thematisiert. Aber die Stars dieser Geschichte sind ganz eindeutig die Frauen mit ihrem Mut.

Das Es sich dabei um eine wahre Geschichte handelt ist so was wie das Sahnehäubchen.

 

Technisches:

Regie: Nigel Cole Andere Filme: Saving Grace (Grasgeflüster)
Buch:

Darsteller:

  • Helen Mirren (als Chris Harper/Miss Januar) Andere Filme: Gosford Park, Teaching Mrs. Tingle (Tötet Mrs. Tingle!), The Cook the Thief His Wife & Her Lover (Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber)
  • Julie Walters (als Annie Clarke/Miss Februar) Andere Filme: Harry Potter and the Sorcerer’s Stone (Harry Potter und der Stein der Weisen), All Forgotten, Billy Elliot (Billy Elliot – I Will Dance)

Kamera:

  • Ashley Rowe Andere Filme: Ali G Indahouse (Ali G in da House), When Brendan Met Trudy (Brendan trifft Trudy), Bedrooms and Hallways (Kreuz und queer)
  • Oliver Curtis Andere Filme: The Final Curtain, The Wisdom of Crocodiles (Die Weisheit der Krokodile), Our Boy (Warum unser Junge?)

Musik: Patrick Doyle Andere Filme: Gosford Park, Bridget Jones’s Diary (Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück), Sense and Sensibility (Sinn und Sinnlichkeit)
FSK: 0
Laufzeit: 108 Minuten
Genre: Komödie
Homepage: deutsch: http://www.movie.de/filme/kalendergirls, englisch: http://www.calendargirls.tv/home.html

Du hast “Kalender Girls” gesehen? Hier kannst du über diesen Abstimmen.

Zeige die Ergenissee

Loading ... Loading ...

Über reinhard

Ich bin der, der diesen Blog betreibt.
Dieser Eintrag wurde in 2004 veröffentlich. Erstelle ein Lesezeichen vom Permanentlink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.