Kill Bill: Vol. 1

Filmkritik zu:

Kill Bill: Vol. 1 [imdb]

von Reinhard

 

Inhalt:

Als die Braut (Uma Thurman) erwacht sind 4 Jahre vergangen. Mehr tot als lebendig wurde nach einem Massaker entdeckt das Sie dieses Überlebte. Und so wacht sie 4 Jahre später aus dem Koma auf und will nur eines, Bill töten.

Auf dem Weg dorthin bekommt sie es mit mächtigen Gegnern zu tun. Ihre erste Gegnerin ist Copperhead. Und die Geschichte mit Copperheads Tochter zeigt schon den seltsamen Ehrenkodex den alle Beteiligten haben. Denn die Gegner der Braut sind ihre ehemaligen Gefährten, und Bill ist ihr Ex-Chef.

Und dabei hat es noch gar nicht richtig begonnen.

Kritik:

Quentin Tarantino ist ja bekannt dafür das in seinen Filmen Gewalt eine große Rolle spielt. Das hat man schon in Reservoir Dogs gesehen, und noch besser in Pulp Fiction. Aber nirgends ist Gewalt ein Selbstzweck, sondern immer eingebunden in eine Handlung, aus der sich „organisch“ der Zwang zu eben dieser Gewalt ergibt. Am besten ist das bisher in Pulp Fiction gelungen.

In Kill Bill ist da etwas einfacher gestrickt. Das spielt aber keine große Rolle, dazu ist die Aktion einfach zu gut. Die Choreografie der Kämpfe ist einfach spitze, und schlägt sogar Matrix 1. Allein der Abschlusskampf dauert 20 Minuten (oder länger?) und was da an Gliedmaßen durch die Gegend fliegt, ist schon beeindruckend. Dennoch kommt keine Langeweile aus, wie es bei anderen Filmen häufig der Fall ist.

Eindeutig der beste Actionfilm des Jahres.

 

Technisches:

Regie: Quentin Tarantino Andere Filme: Jackie Brown; Pulp Fiction; Reservoir Dogs (Reservoir Dogs – Wilde Hunde)
Buch:

Darsteller:

  • Uma Thurman (als Die Braut/Black Mamba) Andere Filme: The Avengers (Mit Schirm, Charme und Melone), Batman & Robin, The Truth About Cats & Dogs (Lügen haben lange Beine)
  • David Carradine (als Bill) Andere Filme: Largo Winch: The Heir (Largo Winch – Gefährliches Erbe), Kiss of a Stranger (Der Kuss des Mörders), Pi li huo (Thunderbolt – Showdown mit 1000 PS)
  • Lucy Liu (als O-Ren Ishii/Cottonmouth) Andere Filme: Charlie’s Angels: Full Throttle (3 Engel für Charlie – Volle Power), Chicago, Shanghai Noon

Kamera: Robert Richardson Andere Filme: Snow Falling on Cedars (Schnee, der auf Zedern fällt), The Horse Whisperer (Der Pferdeflüsterer), Wag the Dog (Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt)
Musik:

  • RZA (als The RZA) Andere Filme: Ghost Dog: The Way of the Samurai (Ghost Dog – Der Weg des Samurai)
  • D.A. Young (weitere Musik) Andere Filme: Ladybugs (Monty – Immer hart am Ball )

FSK: 18
Laufzeit: 111 Minuten
Genre: Aktion
Homepage: deutsch: http://www.killbill-derfilm.de/, englisch: http://www.kill-bill.com/

Du hast “Kill Bill: Vol. 1” gesehen? Hier kannst du über diesen Abstimmen.

Zeige die Ergenissee

Loading ... Loading ...

Über reinhard

Ich bin der, der diesen Blog betreibt.
Dieser Eintrag wurde in 2004 veröffentlich. Erstelle ein Lesezeichen vom Permanentlink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.