The Son

Filmkritik zu:

The Son

von Reinhard

gesehen auf Sarajavo Film Festival 2019

 

Über den Film:

Was macht man, wenn man noch nicht mal 18 ist? Nicht Auto fahren darf, und das mit den Mädchen noch nicht so drauf hat? Man geht seinen Eltern auf die Nerven.
So sieht es jedenfalls der Vater.

Der, gar nicht so, kleine Bruder dagegen sieht zum großen Bruder auf. Und die Mutter will vermitteln.
Was nicht so einfach ist, weil es nicht die echte Mutter ist.

Und das ist im Wesentlichen die Grundaufstellung dieses Films. Dazu kommen noch Probleme in der Schule, und irgendwie kommt doch noch die Liebe dazwischen.

Aber im Grunde ist es ein klassischer Coming-of-Age Film. Dabei spielt viel Lokalkolorit von Sarajevo eine große Rolle. Sicherlich spielte dies eine Rolle darin das dieser Film beim Sarajevo Filmfestival (2019) nicht nur gezeigt wurde, sonder sogar der Eröffnungsfilm wurde. Selbst ich, der ich als Tourist erst einige Tage in dieser Stadt sein durfte, habe einige Plätze wiedererkannt. Etwas das ich über Filme die in Köln spielen, eher selten sagen kann.

Die Geschichte ist dabei konservativ erzählt. Manchmal sind die Reaktionen des Sohns übertrieben, nicht glaubwürdig. Eventuell ist das dem Alter des Schauspielers geschuldet. Während Vater und Mutter durchaus überzeugend sind. Aber der einzig Coole ist Opa.

Auch irgend welche weltbewegende Wendungen halten sich in Grenzen.
Dabei ist er nicht wirklich schlecht. Eher nicht mutig genug. Obwohl Potenzial vorhanden war.

Ich kann daher nur drei der neuen sieben Punkte vergeben.

Technisches:

Originaltiel: Sin

Regie: Ines Tanovic Andere Filme: Nasa svakodnevna prica (2015), Neke druge price (2010), Made in Sarajevo (1998)

Buch: Ines Tanovic Andere Filme: Nasa svakodnevna prica (2015), Neke druge price (2010), Made in Sarajevo (1998)

Schauspieler:

  • Dino Bajrovic Andere Filme: Precious (2018), Pokoravanje (2016)
  • Snezana Bogdanovic Andere Filme: Stitches (2019), Bulgarian Rhapsody (2014), Original falsifikata (1991)
  • Uliks Fehmiu Andere Filme: Nasa svakodnevna prica (2015), L… kot ljubezen (2007), Sutra ujutru (2006)

Laufzeit: 106 Minuten
Genre: Drama

IMDB: imdb

Du hast “The Son” gesehen? Hier kannst du über diesen Abstimmen.

Zeige die Ergenissee

Loading ... Loading ...

Über reinhard

Ich bin der, der diesen Blog betreibt.
Dieser Eintrag wurde in 2019, Sarajevo Film Festival, SFF-2019 abgelegt und mit , , , , , markiert. Das permanente Lesezeichen ist permanente Lesezeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.