Der Einsatz (The Recruit)

Filmkritik zu:

Der Einsatz (The Recruit) [imdb]

von Reinhard

 

Inhalt:

James Clyton (Colin Farell) wird von der CIA angeworben. Genauer gesagt von Walter Burke (Al Pacino). Und das, obwohl dieser genügend Bewerber hat, wie Burke selber einmal sagt.

Das Trainingscamp ist dann auch kein Zuckerschlecken. Die Beziehung, die er zu einer Leidensgenossin aufbaut, macht ihn dann so verwundbar, dass etwas passiert. Und dabei ist das nur Generalprobe für was Größeres.

Kritik:

Colin Farell stellt mal wieder den Smart-Boy dar, der ohne es zu wollen, immer stärker in Problemen versinkt. Bis es dann zu spät ist. Dabei spielt er seine Rolle leidlich überzeugend runter, ohne dass beim Gucken eine Identifikation mit ihm stattfindet. Daher bleibt der ganze Film seltsam kalt und kann nicht überzeugen.

Nur Al Pacino müht sich redlich ab. Aber selbst der hat den Dämonisch-bösen schon besser verkörpert. Und wer das gesehen hat, und weis, was möglich ist, kann hier nichts Neues entdecken.

Ein Triller also der keiner ist, denn niemanden interessiert es ob James Clyton überlebt. Selbst der Schluss ist nicht so pfiffig, wie er sein könnte.

 

Technisches:

Regie: Roger Donaldson Andere Filme: Thirteen Days, Dante’s Peak, Species
Buch:

  • Roger Towne Andere Filme: The Natural
  • Kurt Wimmer Andere Filme: Equilibrium, The Thomas Crown Affair (Die Thomas Crown Affäre), Sphere (Sphere – Die Macht aus dem All)
  • Mitch Glazer Andere Filme: Great Expectations (Große Erwartungen), Three of Hearts (Drei von ganzem Herzen), Scrooged (Die Geister, die ich rief…)

Darsteller:

  • Colin Farrell (als James Clayton) Andere Filme: Phone Booth (Nicht auflegen!), Minority Report, Hart’s War (Das Tribunal)
  • Al Pacino (als Walter Burke) Andere Filme: The Devil’s Advocate (Im Auftrag des Teufels), Heat, Scent of a Woman (Der Duft der Frauen)
  • Bridget Moynahan (als Layla Moore) Andere Filme: The Sum of All Fears (Der Anschlag), Serendipity (Weil es Dich gibt), Whipped (Vernascht)

Kamera: Stuart Dryburgh Andere Filme: Bridget Jones’s Diary (Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück), Runaway Bride (Die Braut, die sich nicht traut), Analyze This (Reine Nervensache)
Musik:

  • Klaus Badelt Andere Filme: K-19: The Widowmaker (K-19 – Showdown in der Tiefe), The Time Machine, Pearl Harbor
  • Ramin Djawadi Andere Filme: Equilibrium (Equilibrium – Killer of Emotions), Teknolust, Exit Wounds (Exit Wounds – Die Copjäger)

FSK: 12
Laufzeit: 115 Minuten
Genre: Thiller
Homepage: deutsch: http://www.constantinfilm.de/der-einsatz/, englisch: http://touchstonepictures.go.com/recruit/

Du hast “Der Einsatz” gesehen? Hier kannst du über diesen Abstimmen.

Zeige die Ergenissee

Loading ... Loading ...

Über reinhard

Ich bin der, der diesen Blog betreibt.
Dieser Eintrag wurde in 2004 veröffentlich. Erstelle ein Lesezeichen vom Permanentlink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.